Stellwinkel Treppe

Stellwinkel & Ausladung einer Treppe

Bei der Planung Ihrer Treppe stehen eine Vielzahl von Berechnungen an. Neben der Ermittlung des gesamten Platzbedarfs, den die Treppe im Raum einnehmen wird und kann. Zu den räumlichen Maßen gehört auch die Ermittlung des Treppenwinkels.

Für den Handwerker ist der Stellwinkel der Treppe ein entscheidender Wert: Je höher die Winkel/ die ermittelte Gradzahl sein wird, um so steiler wird eine Treppe in der Begehbarkeit sein.
Unser Ziel ist es, eine Treppe zu installieren, die zum einen in den Raum hinein passt und auch begehbar ist.

Raumspartreppen für steile Aufstiege

Das Angebot von Raumspartreppen bezieht sich auf Kunden, die verengte Raum-Verhältnisse meistern wollen. Daher sind hier steile Treppenkonstruktionen auch Mittel zum Zweck: Wenn ein Raum sehr eng ist oder auch wenn die Deckenöffnung "kurz" ist, erfordert es den Einsatz einer Treppe, die relativ steil daher kommt.

Eine Steile Treppe erkennt man von den Maßen her, wenn Werte von über 48 Grad! erwähnt werden.

Ein weiterer Faktor für die Neigung einer Treppe ist die Tiefe (Auftrittsfläche) der Treppenstufen. Man kennt diesen Umstand von Bodentreppen, für die man oftmals nur kurze Öffnungen zur Verfügung hat. Hier gibt die Physik vor, mit jedem Schritt und der Körpergröße, beim Aufstieg der Treppe schnell Höhe zu gewinnen. Das erreicht man eben nur mit besonders schmalen Treppenstufen.

auftritt-stufeEine Vielzahl von Raumspartreppen haben Stufentiefen (von 16 cm bis 18 cm wählbar), die im alltäglichen Gebrauch gut und unfallfrei zu nutzen sind. Die Stufen der meisten Bausatztreppen im Innenbereich haben eine ideale Steigungshöhe zwischen den idealen Maßen von 18 bis 20 cm.

Sobald eine Treppenstufe tiefer im Auftritt wird, wird die gesamte Konstruktion der Treppe länger. (Eine Treppe mit Stufentiefen ab 23 cm zählt man zu der Kategorie der Geschosstreppen.)

Deckenausschnitt-messenTipp: Je nach Länge der Deckenöffnung ist es möglich, eine Treppe mit niedrigem Stellwinkel einzubauen. Eine Treppe mit einem niedrigen Stellungswinkel (unter 45° Grad) hat im Regelfall ausreichend Auftrittstiefe und ist somit sichere Stufen.

Bei einer Treppe mit entsprechend tieferen Stufen verlängert sich proportional auch die Ausladung. Die jeweiligen Stellmöglichkeiten und Abmessungen der Ausladungen erfragen Sie einfach bei uns, diese findet man auch für die Standardausführungen in den Artikelbeschreibungen.

Der Winkel bei einer Treppe

Es gibt eine allgemeine Berechnungsformel, mit der man leicht errechnen kann, ob eine Treppe "angenehm" begehbar ist oder nicht. Die Berechnung nach dieser Treppenformel setzt sich aus zwei Faktoren zusammen: Die Steigungshöhe (der Abstand von Stufe zu Stufe) und der Auftrittstiefe einer Treppenstufe.

stufenabstand-messenDie allgemein gültige Regel für den Treppenbauer lautet:

2 x das Maß der Steigungshöhe +

2 x das Maß der Stufentiefe.

= Dieses Ergebnis/ dieser Wert sollte immer zwischen 59 und 65 liegen.

Dieser Idealwert ist ein Mittelwert, der sich aus einer Schrittlänge ergibt. Seit Jahrzehnten gilt daher diese Faustregel für die Ermittlung des Neigungswinkels einer idealen Treppe.

Das Maß der Dinge

Der Neigungswinkel einer Treppe sagt nicht immer etwas darüber aus, ob eine Treppe auch angenehm begehbar ist. Je nach eigener Körpergröße sind eher höhere Stufen von Vorteil, da man auch größere Schritte macht. So ist nicht zwangsläufig ein flache Treppe auch immer angenehmer zu begehen. Vergleichen Sie eine Treppe nicht in erster Linie nach dem Stellwinkel. Eine Treppe muss zu Ihnen und Ihrem Haus passen.

Aufmaß nehmen und Angeot einholen

treppentechnikerWir finden einen guten Weg für Ihr Bauvorhaben, indem wir Ihre Maße zur Grundlage nehmen und ein individuellen Angebot erstellen. Nennen Sie uns Ihre Raummaße einfach per Mail mit. Daraufhin erfolgt die Berechnung der Treppe durch unser Techniker.

Zur Fertigung einer Treppe, die genau in Ihre Deckenöffnung passt benötigen wir folgende Ausmessungen von Ihnen:

  1. Raumhöhe bis Oberkante Geschoss messen

  2. Deckenstärke: das Maß ist erforderlich, wenn eine Deckenrandverkleidung angefertigt wird.

  3. Ausladung: Platz der gesamtem Treppe mit Schräge

  4. Länge und Breite der Deckenöffnung
Anfragen individuellen Treppe an: info@steinhaus-treppen.de
 
Zuletzt angesehen